Meditation

Meditation eignet sich hervorragend zur Entspannung und ist eine grosse Hilfe dabei, mehr zu sich selbst zu kommen. Sie ist aber auch das effizienteste Werkzeug zur Selbsterkenntnis und hilft dir, das Leben vollständig und bewusst zu leben. Mentale Muster können erkannt werden und auch aufgelöst werden, so dass die Fähigkeit im Moment präsent zu sein, frei von Konditionierungen, deutlich gestärkt wird.

Das Aufheben von mentaler Rastlosigkeit ist ein klares Ergebnis von systematischer Meditationspraxis, aber es ist nicht das letztendliche Ziel.

Laya Yoga
Laya Yoga

Dies ist ein traditioneller Pfad, der systematisch die Meditation mit einem Mantra beschreibt und praktiziert. Das Mantra wird dabei mental ausgesendet und dient als Brücke zu einem universellen, hochschwingenden Aspekt, mit welchem wir uns in der Meditation durch seinen subtilen Klang verbinden. Das Ziel der Meditation ist es, vollkommen mit der Quelle des subtilen Klanges zu verschmelzen, bis wir die höchste Stufe in der Meditation erreichen (Samadhi). Im Verlauf der Kurse wird pro Jahr ein Mantra weitergegeben in einer spirituellen Einweihung.

Spiral
Spiralmeditation

Mehrere Prinzipien werden in der Meditation für die effiziente spirituelle Entwicklung genutzt: zum einen die besonders harmonischen Energien der Spiralform (goldener Schnitt), zum anderen die Verbindung der 12 Sternzeichen und die Verstärkung der Energien in der Spirale durch die Polarität zwischen Mann und Frau. Während der Meditation bewegt sich die Energie in den Teilnehmenden entlang des Hauptenergiekanals (Sushumna Nadi) von unten nach oben und aktiviert die oberen Energiezentren (Chakren). Die Energie ist von solarer, dynamischer Art. Sie bewegt sich auch von der Mitte der Spirale durch alle Meditierenden bis zum Ende der Spirale. Alle Teilnehmenden können so die positiven Qualitäten der anderen Sternzeichen in sich assimilieren und nähern sich dem Zustand des perfekten kosmischen Menschen. Durch die intensive Aktivierung der höheren Chakren können in der Meditation hohe Bewusstseinszustände erlebt werden.

Shivaratri
Meditation an Shivaratri

Shivratri wird 12 mal im Jahr gefeiert während der Zeit um den Neumond. Dieser Moment wird ”die Nacht des Bewusstseins” (Shivaratri) genannt und in dieser Zeit haben wir leichter Zugang zum Licht des Bewusstseins in uns selbst. Diese Nacht begünstigt die Stille und die Stabilität des analytischen Verstandes und wir erfahren in der Meditation die höheren Ebenen unseres Geistes, die das Tor bilden zum kosmischen Bewusstsein.
Die Meditation in einer Gruppe verstärkt die Wirkungen, deshalb meditieren wir gemeinsam monatlich in der “Nacht Shivas”.

Schweiz
Meditation mit der Schweizer Volksseele

Das Ziel der Meditation ist es, eine Verbindung vom Herzen zur Seele der Nation herzustellen. Die erhabenen Energien in der Meditation nähren uns selber und auch die Schweizer Volksseele. Wir kommen in bewussten Kontakt mit den schönen Qualitäten des energetischen Feldes unseres Landes und unseres Volkes.
Anstelle von Nationalismus und Separation ermöglicht der Kontakt zur Volksseele das Erkennen der Aufgaben der Nation im Zusammenspiel mit allen anderen Nationen. Es geht nicht um eine Abgrenzung, sondern um eine bewusste Verbundenheit auf der Herzebene.

Hiatus
Die jährliche Hiatus-Meditation

Jeder Prozess hat eine zyklische Struktur, welche in den Schriften des kaschmirischen Shaivismus detailliert beschrieben wird. In jedem Ablauf gibt es eine Pause oder Auszeit, welche Hiatus (engl.) genannt wird. In diesem Moment steht alles still und eine Lücke in der Struktur entsteht. Diese Pause ermöglicht einen Zugang zur Stille und zur Transzendenz, die hinter jedem Phänomen steht. Während dieses Stillstands ist es leicht, die Energie neu auszurichten und dem Prozess, der nach der Pause weiterläuft, einen neuen Impuls zu geben. Am 27. August ist der jährliche Hiatus des solaren Jahres (beginnend an der Tag-und Nachtgleiche im Frühling). In der Regel ist der Stillstand jedes Jahres Ende August. Uns eröffnet sich die Möglichkeit, uns neu zu orientieren oder auch den laufenden Prozessen einen neuen, bewussten Impuls zu geben.

previous arrow
next arrow

Der tiefere Sinn von Meditation ist es, dein Bewusstsein zu erwecken und zu erweitern. Sie hilft uns, den alltäglichen Geist zu transzendieren und alle Beschränkungen zu überwinden. Die ausdauernde Praxis ermöglicht dir den Zugang zu Zuständen von kosmischer Ekstase und die Offenbarung des Höchsten Selbst (Atman).

Dienstag, 22.11.22 um 22.30 Uhr

Meditation an Shivaratri

Lasst uns gemeinsam meditieren in der grossen Nacht Shivas von 22.30 bis 23 Uhr (oder 24 Uhr). Der Anlass ist kostenlos und offen für alle. Ab 22.15 Uhr gibt es eine kurze Einführung in diese Meditationsform.

Spiralmeditation

Diese Veranstaltung findet einmal im Monat statt, ist für alle offen und kostenlos. Die halbstündige Meditation wird durch dynamische Musik unterstützt und hat kraftvolle Wirkungen. Die Einführung beginnt eine Viertelstunde vorher um 17.45 Uhr.